Workshop, Teil 1 - Frankfurter Messeturm mit SweetHome 3D

SweetHome 3D® eignet sich nicht nur für die Planung von Räumen oder Wohnungen. Mit einer Vorgängerversion hatte ich begonnen, unter anderem den Frankfurter Messeturm zu gestalten. Die aktuellen Versionen bieten mittlerweile gut durchdachte Optionen, die es deutlich vereinfachen, auch Gebäude mit 257 Metern Höhe darzustellen.

Unübersehbar bin ich Fan dieses Open-Source Programmes. Mittlerweile ist sogar das komplette Chemiewerk meines Arbeitgebers auf diese Weise in eine digitale Form übertragen, aus den Grundrissen sind Werks-, Sicherheits- und Feuerwehrpläne, Fluchtwege- und Ausbaupläne sowie Umgestaltungen von Büroetagen, Produktionsräumen und Laboratorien entstanden.

In diesem "kleinen" Workshop zum Frankfurter Messeturm möchte ich die Herangehensweise an solche Projekte aufzeigen. Ideal ist die Möglichkeit, vom Objekt direkt selbst Fotografien anzufertigen und Maße zu nehmen. Im Falle solcher Gebäude ist dies natürlich nicht immer gestattet. Allerdings gibt es wiederum genügend Informationen im Web, aus denen sich die notwendigen Informationen ableiten lassen.

Generell sollte man sich jedoch die Frage stellen, wie detailliert das Modell werden soll. Nur die Fassaden oder auch Innenräume, Mobiliar, Beleuchtung etc.

Eine in diesem Fall hervorragende Quelle sind die Webseiten zum Messeturm selbst. Der Flyer und die Pressemappe geben schon jede Menge grundlegender Informationen - und relativ genaue Grundrisse der Etagen. Ebenso eine sehr ausführliche Wikipedia-Seite. Zusätzlich konnte ich noch ein interaktives PDF zum Frankfurter Messeturm finden, welches auch einige Arbeitserleicheterungen birgt.

Renderings des Bestandsprojekts

Das "alte" Projekt und die bisherigen Ergebnisse. Für den Workshop werden jedoch die Daten neu und mit den Optionen der letzen Version (5.4) von SweetHome 3D® neu erstellt.

Renderings der Kombinationsansichten

Je nach Einstellungen können verschiedene Ansichtskombinationen des Modells generiert werden.

Vorbereitungen

Zur Vorbereitung des Projekts sollte SweetHome 3D® heruntergeladen, installiert und mit den aktuellen Mobiliar- und Texturbibliotheken ausgestattet werden. Auf der Webseite befinden sich auch einige sinnvolle Plugins, die man ebenfalls komplett installieren sollte.

Ein komplettes Paket mit der Windows-Version 5.3 kann unter den Arbeitsmaterialien heruntergeladen werden. Die Texturbibliotheken werden innerhalb des Programmes installiert. Bei jedem Start prüft das Programm dann, ob eventuell Updates für bestimmte Elemente vorhanden sind. Diese können dann bei Bedarf ausgeführt werden.

Geokoordinaten bestimmen

Damit später die Umgebungsbeleuchtung so realistisch wie möglich berechnet werden kann, sollte man sich nun die Geokoordinaten über einen Online-Kartendienst ermitteln - ebenso die Nord-Süd-Ausrichtung.

Für den Messeturm finden sich die Koordinaten 50.112398 und 8.652726, die Nord-Süd-Ausrichtung weicht um ca. 23° gegen den Uhrzeigersinn ab. Der Haupteingang mit Überdachung findet sich Richtung der Hauptstrasse, also in eher nordöstlicher Richtung.

SweetHome 3D®

SweetHome 3D® und eTeks® sind eingetragene Handelsmarken.